neues Jahr – neue Ziele

Das neue Jahr ist leider schon zu einem Viertel rum und deswegen bleibt wieder nicht so viel Zeit zum erreichen der Ziele, wie vorher gedacht – aber ich bin da auch selbst schuld. Ich habe zwar im Januar und auch im Februar Sport gemacht, aber eher halbherzig und die Ernährung war jetzt auch nicht das optimale.

neue Ziele

Ja, also mein altes, neues Ziel ist ganz klar: abnehmen, wohlfühlen, definieren und sich wieder gut fühlen, sportlicher werden und wieder mehr Komplimente bekommen, weil man gut aussieht. Ziemlich viele Punkte, aber das ist definitiv zu schaffen. In Worten und ohne um den heißen Brei zu reden, ich WILL 10 kg abnehmen.

Was ich dafür mache

Also als erstes muss ich meine Ernährung wieder unter Kontrolle bekommen. Ich habe in letzter Zeit einfach nur noch gegessen was mir geschmeckt hat und nicht darauf geachtet, was ich da zu mir nehme. Kalorien zählen möchte ich aber nicht – ich bin da einfach zu blöd dazu, also lass ich’s einfach gleich bleiben.

D.h. der Kühlschrank wird „ausgemistet“ und das ganze ungesunde Zeug wird verbannt. Jetzt muss ich nur noch bei Geburtstagen wieder standhafter werden.

Low Carb hat mich bisher am schnellsten zu meinem Ziel gebracht, also fang ich wieder an, in diese Richtung zu gehen. Klar kann man nicht nur verzichten und das will ich auch gar nicht. Ein Cheatday muss schon drin sein.

Jetzt komm ich zum sportlichen Teil

Beim sportlichen muss ich wieder konsequenter werden. Ich habe da bei der lieben @threekidsnfit viele motivierende Texte gelesen und muss ihr einfach zu 100% recht geben. Man ist selbst für sich selbst verantwortlich und den Erfolg den sie hatte will ich auch. In abgeschwächter Form zwar, aber ich will das auch!

Also was tun: ich möchte wieder 3x die Woche mein Gymondo-Programm durchführen. Außerdem habe ich vor mit dem Joggen wieder zu beginnen. Laufen und ich sind eigentlich absolut keine Freunde und meine Ausdauer wird jetzt mit der Zunahme und dem Winter wieder sauber abgenommen haben, aber man fängt einfach wieder klein an. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

Meine zusätzliche Motivation, also die, die nicht von @threekidsnfit kommt: ich heirate dieses Jahr! Ich möchte in ein wundervolles Kleid reinpassen, ich möchte meinem zukünfitgen Mann gefallen und ich möchte, dass er sprachlos ist. Außerdem habe ich mich für den ersten 5km-Lauf meines Lebens angemeldet. Da sollte ich auch ein bisschen Puste haben.

Farben + Musik + Hindernisse + Mehr

Mein erster 5 KM – nochmal ausgeschrieben, weil ichs selbst nicht glauben kann – fünfkilometerlauf ist der doch ziemlich bekannte Color Obstacle Rush. Diese Veranstaltung gibts schon ewig und ich hab mich immer gefragt, was die Leute dazu bewegt, 5 KM zu laufen. So, jetzt bin ich einer von diesen tausenden Menschen, die da mitmachen – es gibt kein zurück!

In erster Linie steht hier das Musik-Festival und der Spaß im Vordergrund und genau so sind auch die Hindernisse gewählt – HÜPFBURGEN! Wie genial ist das denn!!

Color Obstacle Rush ist definitiv nicht nur ein weiteres Lauf-Event.  Eigentlich, wird so viel mehr geboten, dass wir es überhaupt nicht als Lauf bezeichnen wollen. Obwohl ihr gerne von Hindernis zu Hindernis joggen dürft,  könnt ihr ebenso gut laufen, tanzen, hüpfen oder auf was auch immer ihr Lust habt!

Ich möchte mich selbst nicht mehr veraschen. Am Wochenende wird ab jetzt gewogen und gemessen. Das Ergebnis wird aufgeschrieben und jedes Wochenende wird das erneut gemacht – keine Ausnahmen mehr! Keine Ausreden mehr!

Abgerechnet wird am Strand!

Bei mir schon eher, nähmlich im Standesamt aber es soll ja noch weiter gehen. In drei Monaten 10 Kilo abnehmen ist utopisch, das weiß ich selbst auch, das schaff ich bis dahin auch nicht, aber einen Teil kann man schon schaffen.

Mein Gewicht und mein Umfang werde ich dir nicht verraten, das bleibt mein Geheimnis. Mein Erfolg teile ich gerne mit dir. Ebenso wie den Misserfolg. Ich weiß nur noch nicht genau wie ich das machen will. Aber das kann ich mir ja überlegen, wenn’s dann auch soweit ist.

Außerdem hab ich mir einen Hullahoop-Reifen mit Massage-Noppen gekauft. Soll sehr gut für die Durchblutung sein. Anfangs soll man davon mega die blauen Flecken bekommen, ABER bei täglichem oder wenigstens konsequentem und öfterem Gebrauch soll das die Taille zum schmelzen bringen. Also ich probier das auf jeden Fall aus und berichte dann. Morgen sollte der Reifen daheim ankommen.

 

Hast du auch ein ähnliches Ziel? oder hast du vielleicht Tipps für mich? Ich freue mich darauf und bin dankbar für jeden Motivationsschub den ich bekommen kann.

 

bis dahin

Martina

3 Gedanken zu “neues Jahr – neue Ziele

  1. Liebe Martina, toller Beitrag! Ich denke du hast alles was du vorerst brauchst, nämlich ein Ziel, eine große Portion Motivation und eine Deadline. Low carb bevorzuge ich auch um raschere Ergebnisse zu sehen. Achte auf die Makros, und genügend Alltagsbewegung, das trägt schon einiges bei, und natürlich auch auf Erholung. In drei Monaten kannst du unglaubliche Ergebnisse erzielen, und ich denke das du das auch tun wirst 😉 ich wünsche dir viel Erfolg und freue mich auf die News 😉 LG lexy

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank für deine tollen Worte Lexy. Ich hoffe auch, dass ich in 3 Monaten so viel wie Möglich schaffen werde, und bin selbst gespannt, was so alles auf mich zu kommt. Diese Wochenende werde ich jetzt erst einmal meinen Start aufschreiben, wo ich bin und dann sag ich meinem Schweinehund und dem Speck den Kampf an!
      hast du noch Tipps für mich? Ich sehe auf deinem Blog, dass du sportlich professioneller unterwegs bist als ich..
      LG Martina

      Liken

      1. Liebe Martina, oh vielen Dank für das Kompliment, vom Profi bin ich noch weit entfernt, aber ich arbeite so gut ich kann daran einer zu werden! Ja tatsächlich fällt mir hier noch was ein, also du solltest unbedingt etwas tun was du gerne machst – du schriebst von joggen und diesem tollen 5km Lauf?! Finde ich klasse! Jennifer Berg von fitjenniferberg.wordpress.com hat eine tolle Anleitung in ihrem Beitrag zum Thema von 0 auf 15 km in weniger als 3 monaten ;–) das passt doch super?! Ich persönlich empfehle unbedingt auch immer Krafttraining, muss auch nicht unbedingt das fitness Center sein, es gibt ganz tolle home Workouts mit denen echt was weiter geht. Und das allerwichtigste!!!!! Nie, nie entmutigen lassen! Du kannst alles schaffen 😉 wenn du Fragen hast, jederzeit gerne 😉 LG

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s