Tote Mädchen lügen nicht

Mein erstes Buch was ich euch vorstellen möchte, ist „Tote Mädchen lügen nicht“ von Jay Asher. Der Spiegelbestseller hat 288 Seiten.
Dieses Buch lässt sich als Jugendroman einordnen.

Ich möchte euch deswegen das Buch vorstellen, weil es mich in einer Art und Weise fasziniert hat, wie es so schnell wenige Bücher geschafft haben. Das Buch wurde ja auch verfilmt und kann als 13-teilige Serie auf Netflix angeschaut werden.

img_2732

Aber erst mal zum Inhalt

Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf »Play« – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon …

Wie kam ich auf das Buch?

hm, eigentlich eine schwere Frage. Ich stand in der Bücherhandlung meiner Wahl und ging so ein bisschen durch die Reihen durch. Und dann stand da das Buch und leuchtete mich an. Das Rot und das Giftgrün und der dazugehörige Titel haben mich irgendwie magisch angezogen. Dann hab ich den Klappentext gelesen und hab mir gedacht, warum nicht. Selbstmord ist so ein Tabu-Thema in unserer Gesellschaft und mich hat sehr interessiert, was der Autor sich da ausgedacht hat. Was will der Autor damit bezwecken?

So hab ich das Buch gekauft und hab mich daheim auf meine Couch gekuschelt, das Buch in der einen und nen warmen Tee in der anderen Hand und angefangen zu lesen.

Ich weiß noch genau, dass mich der Epilog dann doch erst mal ein wenig verwundert hat. Wie jetzt, der schickt ein Packerl weg, ohne Absender und dann ist es ihm auch noch egal, wann das Packerl ankommt. Hä? Danach steigt man sofort in die Geschichte ein.

Der junge Clay findet ein Päckchen vor seiner Haustür und wundert sich, als er es geöffnet hat, wer überhaupt noch Kassetten hört und vor allem wer sowas verschickt. Nach kurzem überlegen hat er einen Kassettenrekorder gefunden und das Kapitel „Kassette 1 Seite A“ beginnt. Clay erschrickt, als er die Stimme von Hannah hört, seiner Klassenkameradin, die sich vor zwei Woch das Leben genommen hat. Er stellt sich selbst Fragen und kann sie bisher aber nicht beantworten. So zieht sich das dann durch das Buch. Clay wandert wärenddessen durch die Stadt, und geht somit an die Orte, welche auf der Kassette erwähnt werden. Im laufe des Buches kommt auch raus, dass gewisse Personen von den Kassetten gewusst haben. Eine Kopie von allen Kassetten, die weitergeschickt werden, falls die erste Reihe nicht nach dem Sinn Hannahs weitergeben wird.

Das Buch ist spannend, aber auch eine schwere Kost

Ich habe das Buch innerhalb 2 Tage verschlungen. Wahnsinn wie schnell es geht, dass einen die Geschichte einfangt und man wissen möchte, wie es weitergeht. Ich finde allerdings auch, dass das Buch stellenweise „heftig“ ist. Einfach weil man mit dem nicht rechnet was kommt und weil man auch erst in den Schreibstil kommen muss. Die Erzählstimme von der Kassette ist kursiv geschrieben, der Rest normal, aber die Passagen verlaufen teilweise. Wenn man jetzt so wie ich sehr schnell liest, dann kommt man da durchaus manchmal durcheinander und liest nochmal nach. Wenn man das Buch beendet hat, so gings zumindest mir, wusste ich erst mal nicht, wie ich darauf jetzt reagieren soll. Ich hab mir erst einmal ein Glas Wasser geholt und darüber nachgedacht.

Am Besten ist es, wenn du dir das Buch selbst holst und dir ein Bild davon machst. Wir können uns dann gerne über das Buch austauschen.

Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen. Das Buch wird bestimmt das ein oder andere mal zum vorschein kommen und gelesen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s